Analytics, Computer, Hiring, Database, Design, Network


Körpersprache spielt bei der Kommunikation mit anderen eine sehr wichtige Rolle. Ihre Körperhaltung wird stark durch ihren Gemütszustand beeinflusst. 
Wenn Sie sich klein und schlecht fühlen, wird eine geschlossene und versteifte Körperhaltung einnehmen. Wenn Sie sich stark und groß fühlen, wird eine offene, starke, relaxte Körperhaltung einnehmen.

Mehr Selbstsicherheit können Sie auch durch Kontrolle der Ihrer Körperhaltung gewinnen. Sie werden sich automatisch sicherer und besser fühlen, nur wenn Sie mit leicht geschwellter Brust und geradem Rücken auftreten.
Sie können andersherum, aber auch Ihren Gemütszustand durch Ihre Körperhaltung beeinflussen. Wissenschaftliche Studien kommen allerdings auch zu dem Ergebnis, das Ihre Körpersprache nicht nur auf Ihr Gegenüber, auch vor allem auch auf Sie selbst abfärbt.

Körpersprache einsetzen
Selbstbewusstsein ist häufig der Schlüssel zum Erfolg. Körperhaltung spielt größe Rolle bei Selbstbewusstsein. Wenn Sie geradestehen, erwecken Sie Vertrauen sowie demonstrieren natürliche Selbstbewusstsein und Autorität. Wenn Sie sich hängen lassen, dann wirken Sie dagegen desinteressiert und unprofessionell.

Heben Sie also immer Kinn und Kopf. Zuversichtliche Menschen richten ihre Aufmerksamkeit nach oben, und nicht nach unten auf den Boden, die Füße oder den Tisch.

 Positionieren Sie ihre Füße in einer offenen und breiten Pose. Wenn Sie ihre Füße zu eng nebeneinander stellen, dann wirken Sie nämlich unsicher und ängstlich. 


Eine gute Körperhaltung ist ein Karrierebooster
Eine aufrechte und offene Körperhaltung strahlt Selbstbewusstsein aus. Die Körperhaltung hilft Ihnen, Präsentationen, Bewerbungsgespräche, Verkaufsgespräche oder Auseinandersetzungen erfolgreich zu meistern. 


Ihre Körperhaltung beeinflusst Ihren Testosteronspiegel und Ihr Selbstwertgefühl


Eine verkrampfte oder eingefallene Körperhaltung geht mit einem niedrigeren Spiegel des Schlank- und Starkmachers Testosteron einher. Menschen mit einer aufrechten Körperhaltung haben weniger Stresshormone und mehr Testosteron im Blut. Mix aus niedrigem Cortisol und hohem Testosteron zeigt sich auch in Ihrem Verhalten: Sie fühlen sich selbstbewusster, zeigen mehr Willenskraft und haben Freude , in Führung zu gehen und Entscheidungen zu treffen.

Überprüfen Sie über einen längeren Zeitraum Ihre Körperhaltung!