post

Deutschland ist ein Land, das als eine der besten Fußballnationen der Welt bekannt ist. Als amtierender WM- und Konföderationen-Pokalist ist Deutschland die Nummer eins der Welt.

Fußball war nie als Sport mit viel Geld geplant. Das Spiel wurde immer mehr für seine rohe, nackte und unverseuchte Reihe von Angeboten gefeiert. Ähnlich wie Spieler, die einen Ball treten, faszinierten die Brille in den späten 1800er Jahren. Der Fußball hat seinen Ursprung in Deutschland in den späten 1800er Jahren. Wenn man den jüngsten Triumph des deutschen Fußballs betrachtet, wird es schwer zu glauben, wie sich der Fußball in der Nation entwickelt hat.

 Warum Deutschland die größte Kraft im Weltfußball ist?

Training

Ja, es mag langweilig klingen, aber der Erfolg Deutschlands ist auf harte Arbeit zurückzuführen. Die Leidenschaft des Landes für das Spiel beschränkt sich nicht nur auf das Spielen, sondern hat sich auch auf das Trainieren ausgeweitet. Jüngste Statistiken zeigen, dass es in Deutschland mehr registrierte Trainer gibt als in jedem anderen Land außer Spanien.

Fokus auf die Jugendlichen

Eine Jugendakademie zu haben ist eine Voraussetzung für den jährlichen Erwerb ihrer Lizenz und wird daher sehr ernst genommen. Mit einem guten Pool von Trainern, die ihr Handwerk in der ganzen Nation ausüben, werden viele gut ausgebildete Spieler auftauchen. Der ehemalige Borussia Dortmund Trainer Thomas Tuchel betonte auch, dass junge Trainer, wenn sie durchkommen, eher dazu neigen, Spielern, mit denen sie in Jugendmannschaften gearbeitet haben, Möglichkeiten zu geben.

Mit einer enormen Talenttiefe sind hier die 10 besten deutschen Spieler aller Zeiten zu finden, während Lukas Podolski und Philipp Lahm im modernen Fußball erwähnt werden, während wir auch Spieler wie Jürgen Kohler, Thomas Haßler und Rudi Völler gesehen haben – allesamt bei den Einheimischen sehr beliebt.

Jurgen Klinsmann

Jurgen Klinsmann spielte in sechs großen Turnieren zwischen der Euro 1988 und Frankreich 1998 und erzielte während jedes Turniers mindestens ein Tor, wobei er in vier von ihnen drei oder mehr Tore erzielte, was ihn zu einem der effizientesten Stürmer der jüngeren Geschichte machte.

Matthias Sammer   

Matthias Sammer, geboren in Ostdeutschland, debütierte 1990 für das vereinte Deutschland, nachdem das Team der Bundesrepublik Deutschland Italien 90 gewonnen hatte. Sammer’s Deutschland, Mitglied der Europameisterschaft 1992, wurde Zweiter – bis Dänemark und spielte als defensiver Mittelfeldspieler.

Lothar Matthaus  

Mit 150 Länderspielen für Deutschland ist Lothar Matthaus der aktuelle Rekordhalter, der die Euro 1980 und die Weltmeisterschaft 1990 gewonnen hat und auch den zweiten Platz bei den Weltmeisterschaften 82 und 86 belegt.